Erleben Sie die Romantik der Insel Usedom im Best Western Plus Hotel Baltic Hills Usedom. Bild: © Jean-Pascal Günther, www.jean-pascal.de

Wellness und Golfen auf Usedom – Hoteleröffnung in Korswandt

Die Insel Usedom ist mit dem Hotel in Korswandt um ein attraktives touristisches Angebot reicher.

In Korswandt auf der Insel Usedom ist heute feierlich das Best Western Plus Hotel Baltic Hills Usedom eröffnet worden. „Usedom ist um ein attraktives touristisches Angebot reicher. Besonders Naturliebhaber und Golfinteressierte werden hier angesprochen. Erfreulich ist, dass durch die getätigten Investitionen in das Hotel zusammen mit dem Golfplatz jetzt rund 60 Arbeitsplätze vorhanden sind“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Freitag vor Ort. Zum Hotel in Korswandt gehört auch der Baltic Hills Usedom Golfplatz, Deutschlands erster 19 Loch Golfplatz. Mit dem neuen Hotel in Korswandt haben Freunde der Insel Usedom nun weitere Alternativen zu den Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf und Zinnowitz.

75 Prozent einheimische Unternehmen am Bau beteiligt

Das Best Western Plus Hotel in Korswandt verfügt nach den Umbau- und Erweiterungsbauten des ehemaligen Hotels „Pirol“ über 71 modern eingerichtete Zimmer, Suiten und Familienappartements. Die Zimmer haben einen Balkon oder eine Terrasse, WLAN, Telefon, TV Flat Screen, ein modernes Bad mit Dusche oder Badewanne. „Rund 75 Prozent einheimische Handwerksunternehmen waren am Bau beteiligt. Sie stehen symbolisch für die Leistungsstärke, für den Ideenreichtum und die Arbeitsqualität unserer heimischen Unternehmen“, so Rudolph weiter. Die Gesamtinvestitionen für das Vorhaben belaufen sich auf rund 5,87 Millionen Euro unterstützt. Das Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat das Vorhaben mit 1,87 Millionen Euro unterstützt.

Neue Zielgruppen im Fokus

Darüber hinaus wurde im Hotel ein Spa- und Wellnessbereich mit zwei Innensaunen (Biosauna und Dampfbad) und eine finnische Blockhaussauna außen errichtet. In die Gartenanlage ist ein beheizter Außenpool (14 x 5 m) eingebettet. „Eine abwechslungsreiche und ansprechende Unterkunft ist ein wesentlicher Baustein, um neue Gäste zu erreichen. Die wetterunabhängigen Angebote verlängern die Tourismussaison in Korswandt auf der Insel Usedom und ganz Mecklenburg-Vorpommern spürbar. Die Reiseregion Vorpommern konnte im vergangenen Jahr insgesamt bei Übernachtungen und Ankünften zulegen“, sagte Rudolph. Das Reisgebiet Vorpommern verbucht nach Angaben des Statistischen Amtes im vergangenen Jahr rund 8,9 Millionen Übernachtungen (+0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) sowie zwei Millionen Ankünfte (+0,8 Prozent).

Golfplatz Baltic Hills Golf Usedom

Blick auf den Golfplatz vom Best Western Plus Hotel Baltic Hills auf der Insel Usedom.

Der Golfplatz vom Best Western Plus Hotel Baltic Hills Usedom Bild: © Jean-Pascal Günther,
www.jean-pascal.de

Die Einrichtung des Golfplatzes Baltic Hills Golf Usedom in Korswandt verfügt über einen Übungsbereich, Abschlaghütten, Golfclubhaus, einen Laden für Golfplatzbedarf, Büro- und Verwaltungseinrichtungen und ein Restaurant. Er wurde im Jahr 2008 vom Land gefördert. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf 3,1 Millionen Euro. Der Zuschuss des Wirtschaftsministeriums betrug rund 1,4 Millionen Euro. Die Verbindung mit dem Best Western Hotel in Korswandt macht den Platz noch interessanter.

Golfsport ist Wirtschaftsfaktor in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es ca. 15.000 Mitglieder in Golfclubs. Derzeit gibt es 17 Golfplätze, darunter auch der Baltic Hills in Korswandt. „Der Golfsport gewinnt als Arbeitsmarkt und Wirtschaftsfaktor immer mehr an Bedeutung. Denn: Immer mehr Golfurlauber entdecken MV. In den vergangenen acht Jahren sind die Übernachtungen der Golfer um 35 Prozent gestiegen“, betonte Rudolph weiter. 2006 hatte MV rund 260.000 Übernachtungen von Golfspielern. Inzwischen zählt das Land laut Landesgolfverband ca. 400.000 pro Jahr.

Golfplätze im Land sind gut erreichbar

Fast jeder Golfplatz im Land verfügt über weitgehend verkehrsgünstige Anbindungen an Autobahnen und an den Fährverkehr. „So sind sie leicht erreichbar. Das ist für alle Gäste attraktiv, z. B. auch für die Skandinavier, die im Vergleich zu ihren Heimatländern in Mecklenburg-Vorpommern bereits einen Monat früher und auch einen Monat länger Golf spielen können. Auf einigen Plätzen des Landes wird sogar ganzjährig gespielt, wie zum Beispiel in Kaschow“, sagte Rudolph abschließend. Der Baltic Hills Platz in Korswandt ist durch seine gute Anbindung auch gut von Heringsdorf und Ahlbeck zu erreichen.

Quelle: Nr. 55/14-28.02.2014-WM-Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Bild: © Jean-Pascal Günther, www.jean-pascal.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.