Während des Urlaubs in der Hansestadt Rostock sollten Sie auch den Stadthafen besuchen.

Urlaub in Rostock

Rostock – Mecklenburgs Leuchtturm im hohen Norden

Urlaub in Rostock, der größten und vielleicht schönsten Stadt in Mecklenburg-Vorpommern! Rostock ist das touristische Aushängeschild des Bundeslandes, ist Leuchtturm in einer eher dünn besiedelten Region und kann seinen Gästen viel Aufregendes, Historisches und Unterhaltsames bieten.

Historische Sehenswürdigkeiten in Rostock

Auch die Kröpeliner Straße sollten Sie während Ihres Urlaubs in Rostock besucht haben.

Ein Besuch der Kröpeliner Straße lohnt sich ebenfalls. Foto: Gerhard Giebener / pixelio.de

Im frühen 13. Jahrhundert gegründet, kann Rostock auf eine lange Geschichte zurückblicken. Für viele Gäste beginnt der Urlaub in Rostock mit einer Erkundungstour, bei der sie die historischen Sehenswürdigkeiten der alten Hansestadt entdecken können. Zwangsläufig landen sie am Neuen Markt, der heute das lebendige Herz der Stadt ist. Den Blick fängt hier die Fassade des Rostocker Rathauses, das gotische und barocke Stilelemente miteinander vereint. Am nordwestlichen Ende des Marktes steht mit der Marienkirche eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Die Entstehung dieses eindrucksvollen gotischen Gotteshauses geht auf das späte 13. Jahrhundert zurück. Wer mag, kann sich im Inneren eine kunsthistorisch bedeutsame Astronomische Uhr, alte Glocken sowie einen filigranen Flügelaltar ansehen. Bei der Turmbesteigung von St. Marien werden die Gäste für ihre Mühen mit einem prachtvollen Panorama der Stadt und ihrer weiteren Umgebung belohnt. Die östliche Altstadt ist von schmalen Gassen geprägt, hier finden sich etliche Restaurants und kleinere Kneipen. Die nördliche Altstadt, die sich zum Stadthafen hin anschließt, wurde im Krieg weitgehend zerstört. Einige der erhaltenen historischen Bauten sind in der Wokrenterstraße zu finden, wo etwa das Hausbaumhaus und die Gaststätte „Zur Kogge“ sehenswert sind. Wohl jeder Urlauber, der eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus oder ein Hotel in der Stadt bezogen hat, wird durch die Kröpeliner Straße spazieren, die als Lebensader den Neuen Markt mit dem Kröpeliner Tor verbindet. Diese Flaniermeile eignet sich zum Spazieren, Schlemmen, Schauen und Shoppen. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden hier zum Verweilen ein. Mit dem Hauptgebäude der Universität, der ältesten in Nordeuropa, und dem dahinter versteckten Kloster Zum heiligen Kreuz finden sich auch einige echte Sehenswürdigkeiten.

Maritime Seiten der Hansestadt Rostock

Der Leuchtturm im Ostseebad Warnemünde zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Rostock.

Der Warnemünder Leuchtturm ist eine der besonderen Sehenswürdigkeiten in Rostock.

Der Urlaub in Rostock wäre unvollständig, würde man nicht auch die maritimen Seiten der Hansestadt entdecken. Von der Altstadt aus erreicht man zu Fuß bequem den Stadthafen, der an der breiten Warnow gelegen ist. Bereits hier kann man ein wenig Seeluft schnuppern, liegen hier doch meist einige Schiffe vor Anker. Wer mag, sollte eines der Ausflugsschiffe besteigen und zu einer etwa eine Stunde dauernden Fahrt nach Warnemünde aufbrechen. Das Ostseebad ist die wohl bekannteste Facette Rostocks, viele Gäste suchen sich direkt hier in der Nähe von Strand und Meer eine Unterkunft für den Urlaub. Unverzichtbar ist da ein Spaziergang am Alten Strom entlang, wo zahlreiche Kutter mit leckeren Fischbrötchen locken. Das Ziel eines solchen Spaziergangs ist der Leuchtturm, der den Ausgang der Warnow in die offene Ostsee markiert. Von hier aus kann man wunderbar den vorbeiziehenden Fähren winken, die zumeist das dänische Gedser zum Ziel haben. In der Sommersaison ist der bis zu 100 Meter breite Strand von Warnemünde natürlich bestens besucht. Der feine Sand und das flach abfallende Ufer begeistern auch Familien mit kleinen Kindern. Zeigt sich das Wetter von seiner rauen Seite, so können Spaziergänge am Strand ein echtes Vergnügen sein.

Hanse Sail – Überregionales Aushängeschild der Stadt

Die Hanse Sail ist das größte maritime Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern. Hier sehen Sie mehrere große Segelschiffe auf der Ostsee.

Blick auf teilnehmende Schiffe der Hanse Sail vom Warnemünder Strand.

Im gut gefüllten Veranstaltungskalender der Hansestadt gibt es einen wirklich herausragenden Termin – die Hanse Sail. 1991 erstmals durchgeführt, hat sich diese Veranstaltung zu einem der größten Seglertreffen in Deutschland und im Ostseeraum gemausert. Mehrere Hunderttausend Besucher zählt die Hanse Sail Jahr für Jahr am ersten Augustwochenende. Man sollte also schon rechtzeitig eine Ferienwohnung oder ein Zimmer im Hotel buchen. Wer die schönsten Ausblicke auf die vielen Traditions- und Großsegler bekommen möchte, sollte einen Platz bei einer der Regatten buchen. Dort kommt man in den Genuss, selbst einmal mit einem großen Schiff auf der Ostsee zu segeln. An Land sorgt derweil ein buntes Programm aus Show und Musik auf mehreren Bühnen für die Unterhaltung der durchweg begeisterten Gäste.


Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de

Fotos: Horst Schröder / pixelio.de und Gerhard Giebener / pixelio.de