Igor Levit ist der Preisträger in Residence der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2014.

Festspiele MV in Rostock und dem gesamten Landkreis

Mehr als 20 Konzerte mit hochkarätigen Künstlern wie Gidon Kremer, Veronika Eberle und Igor Levit finden in der Hansestadt Rostock und der näheren Umgebung statt.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind in der diesjährigen Saison (20.06.–21.09.2014) mit mehr als 20 Konzerten (s. Liste in der Anlage) in der Stadt Rostock, der Umgebung und dem gesamten Landkreis zu erleben. Diese Konzerte stellte Intendant Dr. Markus Fein heute zusammen mit der Vorsitzenden der OSPA-Stiftung, Kerstin Potrafke, vor. Die OSPA-Stiftung unterstützt insgesamt sechs Konzerte an kleineren Spielstätten in der Umgebung.

Zu den Höhepunkten in Rostock gehört die halbszenische Konzertshow mit dem lettischen Stargeiger Gidon Kremer in der Rostocker Halle 207, in der er unter dem Motto „Alles über Gidon“ mit der Kremerata Baltica Musik von Haydn bis Piazzolla präsentiert (25.07.). Auch die musikalische Eröffnung der Hanse Sail findet in der Halle 207 mit der jungen norddeutschen philharmonie und der Geigerin Veronika Eberle statt (06.08.). Eine Besonderheit ist, ebenfalls in der Halle 207, das Konzert zum Fußball-WM-Finale mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und anschließendem Public Viewing (13.07.). Im Rostocker Umland treffen zwei Neuheiten aufeinander: Erstmals zieht der „Jahrmarkt der Sensationen“ als musikalisches Wandertheater der Festspiele MV durch das Land und weiht am 6. August die Gutsanlage Dalwitz als neue Spielstätte ein.

Intendant Dr. Markus Fein: „Mit der Show von Weltstar Gidon Kremer, dem Konzert zum Fußball-WM-Finale und der musikalischen Eröffnung der Hanse Sail gehört die Halle 207 in Rostock wieder zu unseren wichtigsten Spielstätten. Und auch im Umland gibt es, erheblich unterstützt von der OSPA-Stiftung, viel zu entdecken: von Nachwuchskünstlern bis zu unserem Preisträger in Residence Igor Levit. Mit dem ‚Pavillon Romantik‘ in Heiligendamm, der ‚Landpartie Junge Elite‘ in Güstrow und dem ‚Jahrmarkt der Sensationen‘ in Dalwitz stellen wir im Landkreis drei neue Reihen vor.“

Konzerte in Rostock

In diesem Jahr sind insgesamt sieben Konzerte in der Hansestadt Rostock zu erleben. Gleich drei Konzerte finden in der Industriecharme ausstrahlenden Halle 207 statt: Passend zur diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft präsentieren die Festspiele MV ein Konzert mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock und anschließendem Public Viewing. Die Musiker stimmen, nicht nur dirigiert, sondern auch moderiert von ihrem Intendanten Peter Leonard u. a. mit dem „Triumphmarsch“ von Verdi, Beethovens fünfter Sinfonie – kommentiert im Stil einer Fußballreportage – und Melodien von Fangesängen, auf das Finale ein (13.07.). Bei „Alles über Gidon“ stellt sich der lettische Geiger Gidon Kremer, der in der Rostocker Partnerstadt Riga geboren wurde, in all seinen Facetten als Geiger, Dirigent und Sprecher vor, und gestaltet mit seiner Kremerata Baltica eine halbszenische Konzertshow mit Musik von Beethoven, Haydn, Prokofjew und Tangos von Piazzolla (25.07.). Die junge norddeutsche philharmonie eröffnet die Hanse Sail. Bereits zum vierten Mal trifft die Industrieromantik der ehemaligen Rostocker Neptun-Werft auf die dynamischen Musiker. Dirigiert wird das Konzert von dem aufstrebenden Dirigenten Christoph Altstaedt, dazu gesellt sich Veronika Eberle, die Schumanns Violinkonzert spielt. Hauptwerk ist die erste Sinfonie von Mahler – der „Titan“ (06.08.).

Der Rostocker Barocksaal bildet den Rahmen für ein Konzert des Friends-Projekts, zu dem Igor Levit, Preisträger in Residence 2014, seine musikalischen Freunde einlädt, um in ganz unterschiedlichen Besetzungen Konzerte in Mecklenburg-Vorpommern zu geben. In Rostock spielen „Igor Levit & Friends“ Tschaikowskis Klaviertrio a-Moll, Beethovens Variationen über „Ich bin der Schneider Kakadu“ sowie seine Große Fuge für Klavier zu vier Händen (16.08.). In der St.-Nikolai-Kirche sind neben der Neubrandenburger Philharmonie der Rostocker Motettenchor und der Figuralchor der St.-Johannis-Kirche Rostock zu Gast. Mit Hanna Herfurtner und dem Preisträger Nikolay Borchev als Solisten präsentieren sie Brahms’ „Ein deutsches Requiem“ unter der Leitung von Markus J. Langer (13.09.).

Ein wesentlicher Bestandteil der Festspiele MV ist der jährlich stattfindende Sommercampus der Hochschule für Musik und Theater Rostock (HMT). Die Internationalen Meisterkurse an der HMT geben Musikstudenten die Möglichkeit, mit bekannten Musikern als Dozenten zusammenzuarbeiten und als Solisten mit einem professionellen Orchester zu proben und zu konzertieren. Auch in diesem Jahr finden die Eröffnung und der Abschluss des Sommercampus im Katharinensaal der Hochschule statt. Beim Eröffnungskonzert stellen sich die Dozenten, namhafte Musiker wie Menahem Pressler, Daniel Müller-Schott, Gregor Witt u. a. vor und gestalten ein Kammermusikprogramm von Bach, Mozart und Brahms, über Chopin bis Bartók und Hope (21.08.). Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot unter Leitung von Wojciech Rajski beschließt mit den Teilnehmern der Meisterkurse den Sommercampus in einem fulminanten Konzert mit Werken von Mozart, Strauss u. a. (29.08.).

Konzerte vor den Toren Rostocks: In Heiligendamm und Bad Doberan

Am 12. Juli ist das Preisträger-Projekt im Ballsaal des Grand Hotel Heiligendamm zu Gast. Igor Levit gestaltet mit David Orlowsky, Daniela Koch, dem Heath Quartet u. a. einen abwechslungsreichen Abend, der von Schuberts Forellenquintett über Bartóks Kontraste für Klarinette, Violine und Klavier bis hin zu Klezmer führt. Ein weiteres Konzert im Ballsaal findet innerhalb der neuen Reihe „Pavillon der Jahrhunderte“ statt. Der Besucher wird innerhalb des „Pavillon Romantik“ in Heiligendamm zunächst in einem Gespräch mit Carsten Hinrichs und Gästen aus Literaturwissenschaft und Hirnforschung in die Thematik des Traums in der romantischen Kunst eingeführt. Das anschließende Konzert entführt den Hörer mit Werken von Schumann, Schubert u. a., gespielt von Martin Stadtfeld, den Festspielpreisträgern Chad Hoopes und Gabriel Schwabe, und der Lesung „Mein Traum“ in die vielschichtige Welt der Träume (04.09.). Das Hilliard Ensemble verabschiedet sich mit dem Konzert im Bad Doberaner Münster bei den Festspielen MV – Ende 2014 wird sich das Ensemble auflösen – mit Werken der englischen Renaissance, die es zusammen mit dem Rostocker Motettenchor vorträgt (20.07.). Am 28. August spielen im Festsaal des Großherzoglichen Salongebäudes in Bad Doberan die beiden Kammermusikpartner Christian Tetzlaff und Matthias Kirschnereit sowohl seltene Werke, wie die Violinsonate von Leos Janáček, als auch Klassiker wie Beethovens Violinsonate Nr. 6 oder Dvořáks „Vier romantische Stücke“.

Konzerte in der Region mit Unterstützung der OSPA-Stiftung

Insgesamt sechs Konzerte in der Rostocker Umgebung werden durch die OSPA-Stiftung unterstützt. Kerstin Potrafke, Vorsitzende der OSPA-Stiftung, sagte über die Förderung in der Region: „Es gibt viele Gründe für die Auswahl der zehn Leuchttürme der OSPA-Stiftung. Einer ist mit Sicherheit der, dass wir durch die Förderung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern Jung und Alt, gemeinsam für Kultur begeistern. Kultur hat einen enormen Stellenwert für das ganze Land und für die eigene Weltsicht. Mit den ausgewählten Standorten in unserem Geschäftsgebiet möchten wir die Menschen mit den kulturellen Aktivitäten und Künstlern vor Ort vertraut machen.“ Für die insgesamt zehn „Leuchttürme der Region“ wird die OSPA-Stiftung auch in diesem Jahr wieder mehr als 100.000 Euro zusätzlich zur Verfügung stellen.

Das Trio Karénine, ein junges Klaviertrio aus Frankreich, bietet innerhalb der Reihe „Junge Elite“ im prunkvollen Schloss Hohen Luckow ein Programm mit Ravel, Rihm und Schumann (02.07.). Am 10. Juli gastiert die neue Reihe „Landpartie Junge Elite“, in der aufstrebende Talente an reizvollen Orten spielen und die Besucher im Kontext des Konzertes Führungen, Besichtigungen und kulinarische Kostproben wahrnehmen können, in Güstrow. Nach einem umfangreichen Tagesprogramm rund um die Ausstellung „Barlach und die Musik“ in der Ernst Barlach Stiftung Güstrow findet ein Konzert im SchlossGüstrow mit dem Streichsextett der Deutschen Stiftung Musikleben, das Musiker der „Jungen Elite“ vereint, statt. Die Regensburger Domspatzen singen in der Stadtkirche St. Peter und Paul in Teterow geistliche Musik von Palestrina bis Enjott Schneider (19.07.). Im idyllischen Jagdschloss Bellin singt und erklingt ein Duo, das eine enge Freundschaft verbindet: Igor Levit bringt zusammen mit dem Tenor Simon Bode Werke von der Wiener Klassik bis hin zur Romantik auf die Bühne (30.07.). In der Kunstscheune Volkenshagen präsentieren Matthias Schorn, Jarkko Riihimäki, Die Strottern u. a. ein buntes Programm von Bach bis Jazz, von Volksmusik bis Wiener Lied innerhalb der Reihe „Schorny spielt auf“ (13.08.). Ein weiteres von der OSPA-Stiftung unterstütztes Konzert findet in der Stiftskirche in Bützow statt: Das Solistenfest vereint neben der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot Musiker wie Gregor Witt und Stephan Picard sowie Studenten des Sommercampus an der Hochschule für Musik und Theater Rostock (27.08.).

Weitere Konzerte in der Umgebung von Rostock und dem Landkreis

Im Rostocker Umland finden zahlreiche Konzerte der Reihe „Junge Elite“ statt: Umgeben von 3.500 Rosen in der Orangerie in Groß Siemen, Nordkurier-Spielstättenpreisträger 2012, ist Rie Koyama, begleitet von Frédéric Lagarde am Klavier, mit dem nur selten solistisch zu hörenden Instrument Fagott zu erleben (25.06.). Ein weiteres Duo, bestehend aus Barbara Buntrock an der Viola und Kit Armstrong am Klavier, gastiert im Gutshaus in Landsdorf (03.07.). Die jüngsten Musiker der Festspiele MV stellen sich unter der Leitung von Prof. Stephan Imorde in der Scheune Langensee bei Güstrow vor. Die unter der Schirmherrschaft Daniel Barenboims gegründete young academy rostock hat sich zu einem modellhaften internationalen Zentrum für musikalisch Hochbegabte entwickelt und stellt die „Musik aus MV“ in ihrer jüngsten Form vor (06.07.). In der Seemannskirche Prerow rückt das Klaviertrio Trio Les Esprits den Facettenreichtum der Gattung des Klaviertrios in den Mittelpunkt (20.09.).

Neben den Konzerten der „Jungen Elite“ ist im Umland Rostocks eine Neuheit der Festspiele MV zu Gast: Der „Jahrmarkt der Sensationen“ macht am 6. August in der Gutsanlage Dalwitz – einer neuen Spielstätte – Station. Das musikalische Wandertheater der Festspiele MV zieht durch das ganze Land und bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie mit dem Weltmusikensemble Quadro Nuevo, dem Pantomimenduo Bodecker & Neander und der Akrobatin Danza Furiosa (06.08.). Innerhalb des Preisträger-Projekts präsentiert Igor Levit mit anderen Preisträgern der Festspiele MV eine Schubertiade in der romantischen Klosterkirche Rühn (11.07.). In der Klosterkirche im Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten singt die Sopranistin Roberta Mameli Vokalwerke von Monteverdi, Merula und anderen Komponisten des italienischen Frühbarocks (05.09.).

Konzerte der Festspiele MV in Rostock

  • Finale! Das Überraschungskonzert zum Fußball-WM-Finale
    So., 13.07., 17:00 Uhr
    Rostock, Halle 207
    Norddeutsche Philharmonie Rostock
  • „Alles über Gidon“ – Eine halbszenische Konzertshow
    Fr., 25.07., 19:30 Uhr
    Rostock, Halle 207
    Kremerata Baltica, Kammerorchester
  • Preisträger-Konzert / Eröffnung Hanse Sail
    Mi., 06.08., 19:30 Uhr
    Rostock, Halle 207
    junge norddeutsche philharmonie
  • Das Friends-Projekt
    Sa., 16.08., 18:00 Uhr
    Rostock, Barocksaal
    Igor Levit, Klavier, Preisträger in Residence 2014
  • Eröffnungskonzert Sommercampus – Kammermusikkonzert der Dozenten
    Do., 21.08., 19:30 Uhr
    Rostock, Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater (HMT)
  • Abschlusskonzert des Sommercampus
    Fr., 29.08., 19:30 Uhr
    Rostock, Katharinensaal der Hochschule für Musik und Theater (HMT)
    Orchesterkonzert mit Teilnehmern des Sommercampus
  • Preisträger-Konzert
    Sa., 13.09., 18:00 Uhr
    Rostock, St.-Nikolai-Kirche
    Neubrandenburger Philharmonie

Konzerte der Festspiele MV in Heiligendamm

  • Das Preisträger-Projekt
    Sa., 12.07., 18:00 Uhr
    Heiligendamm, Ballsaal im Grand Hotel
    Igor Levit, Klavier, Preisträger in Residence 2014
  • Pavillon Romantik: Träume
    Do., 04.09., 19:30 Uhr
    Heiligendamm, Ballsaal im Grand Hotel

Konzerte der Festspiele MV in Bad Doberan

  • Musik aus MV
    So., 20.07., 18:00 Uhr
    Bad Doberan, Münster
    The Hilliard Ensemble, Vokalensemble
    Rostocker Motettenchor
  • Musik aus MV
    Do., 28.08., 19:30 Uhr
    Bad Doberan, Festsaal im Großherzoglichen Salongebäude

weitere Konzerte der Festspiele MV in der Umgebung und im Landkreis Rostock

  • Junge Elite
    Mi., 25.06., 19:30 Uhr
    Groß Siemen, Orangerie
  • Junge Elite
    Mi., 02.07., 19:30 Uhr
    Hohen Luckow, Schloss
  • Junge Elite
    Do., 03.07., 19:30 Uhr
    Landsdorf, Gutshaus
  • Junge Elite
    So., 06.07., 16:00 Uhr
    Langensee, Scheune
    young academy rostock (yaro)
  • Landpartie Junge Elite
    Do., 10.07., 19:30 Uhr
    Güstrow, Schloss (Festsaal)
  • Das Preisträger-Projekt
    Fr., 11.07., 19:30 Uhr
    Rühn, Klosterkirche
    Schubertiade
  • Das Preisträger-Projekt
    Sa., 19.07., 19:30 Uhr
    Teterow, Stadtkirche St. Peter und Paul
    Regensburger Domspatzen
  • Preisträger-Konzert / Liederabend
    Mi., 30.07., 19:30 Uhr
    Bellin, Jagdschloss
  • Jahrmarkt der Sensationen – Das musikalische Wandertheater der Festspiele MV
    Mi., 06.08., 19:00 Uhr
    Dalwitz, Gutsanlage
    Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Preisträger-Konzert / Schorny spielt auf
    Mi., 13.08., 19:30 Uhr
    Volkenshagen, Kunstscheune
  • Solistenfest
    Mi., 27.08., 19:30 Uhr
    Bützow, Stiftskirche
    Polnische Kammerphilharmonie Sopot
  • Junge Elite
    Sa., 20.09., 18:00 Uhr
    Prerow, Seemannskirche

Karten für die Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Karten für die Konzerte, das Programm des Festspielfrühlings Rügen sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter verfügbar:
weiter zur Kartenbestellung
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH
Foto: Felix Broede – Festspiele MV

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.