Die Hanse Sail zieht nicht nur, wie hier, viele Schiffe, sondern auch viele Besucher nach Rostock und Warnemünde.

24. Hanse Sail startet am Donnerstag in Rostock

Mehr als 200 Schiffe aus zwölf Nationen präsentieren sich auf der 24. Hanse Sail, die am Donnerstag, den 7. August beginnt und bis zum Sonntag andauert. „Die Sail zieht Urlauber und Einheimische jedes Jahr aufs Neue an. Vor allem Urlauber aus Deutschland verbinden ihren Aufenthalt an der Küste mit einem Besuch der Sail. Aber auch ausländische Gäste werden vermehrt auf das große Volksfest aufmerksam. Sie nutzen das lange Augustwochenende für einen Abstecher in die Hansestadt Rostock und die Regionen. Insbesondere bei den ausländischen Gästen können wir aber insgesamt im Land noch zulegen. Die Hanse Sail ist als ein fester Bestandteil im Reigen der maritimen Feste hervorragende Werbung für Mecklenburg-Vorpommern“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe. Nach Angaben der Hanse Sail-Veranstalter werden rund eine Million Gäste zu der viertägigen Veranstaltung erwartet, darunter etwa 20.000 Besucher aus dem Ausland.

Werben im Ausland, um Gäste auf MV aufmerksam zu machen

Das Wirtschaftsministerium wirbt über den Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern (TMV) auf Messen und Veranstaltungen um ausländische Gäste, unter anderem auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, der Reisemesse „Ferie for Alle“ in Dänemark oder der Travel Malmö in Schweden. Die Hauptzielgruppen der Marketingaktivitäten sind die skandinavischen Länder, die Niederlande, Schweiz und Österreich. „Wir arbeiten weiter daran, den Bekanntheitsgrad und das Image Mecklenburg-Vorpommerns auch international stärker im Bewusstsein der Urlauber zu verankern. Parallel dazu unterstützen wir weiter Investitionen in die touristische Infrastruktur und die Schaffung saisonverlängernder Angebote, um die Qualität des Urlaubserlebnisses für unsere Besucher stetig zu verbessern“, sagte Glawe.

Zuwachs bei ausländischen Gästen von Januar bis Mai

Im Zeitraum Januar bis Mai 2014 wurden in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Statistischen Amtes insgesamt knapp 2,2 Millionen Ankünfte (+3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) und knapp 7,6 Millionen Übernachtungen (+2,9 Prozent) registriert. Knapp 91.000 (+13 Prozent) ausländische Gäste verbrachten rund 233.000 (+9,7 Prozent) Nächte in Mecklenburg-Vorpommern. Die meisten ausländische Touristen kamen aus Dänemark (19.667 Ankünfte, +16,8 Prozent), Schweden (19.805 Ankünfte, +3,6 Prozent), den Niederlanden (12.232 Ankünfte, +43,1 Prozent) und der Schweiz (7.157 Ankünfte, +6,3 Prozent). „Unser Ziel ist es, auch die ausländischen Gäste noch stärker von den Vorzügen unseres Landes als Urlaubsziel zu überzeugen“, sagte Glawe abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.