Solche Schiffe sind zur Hanse Sail reichlich in Rostock und Warnemünde vertreten.

24. Hanse Sail: Eine Million Besucher an Rostocks Kaikanten erwartet

Mehr als 200 Schiffe aus zwölf Nationen nehmen Kurs auf Rostock. Für alle Freunde der alten und neuen Segelschiffe wird ein breites maritimes und kulturelles Rahmenprogramm geboten.

Die 24. Auflage des maritimen Klassikers „Hanse Sail“ verspricht auch in diesem Jahr rund eine Million Besucher zu begeistern. Mehr als 200 Schiffe aus zwölf Nationen nehmen Kurs auf die Hansestadt Rostock und sind vom 7. bis 10. August Hauptdarsteller bei einem der weltweit größten Treffen von Traditionsseglern und Museumsschiffen. Unter anderem werden der norwegische Großsegler „Christian Radich“, die Viermast-Barken „Sedov“ und „Kruzenshtern“ aus Russland sowie das deutsche Segelschulschiff „Gorch Fock“ in Rostock und dem Seebad Warnemünde erwartet. Zum ersten Mal ist der 1937 gebaute Viermast-Schoner „Santa Maria Manuela“ aus Portugal in der Hansestadt angekündigt. Ebenfalls neu an der Warnow sind der erst Anfang des Jahres fertiggestellte niederländische Toppsegelschoner „Avatar“ sowie die schwedische Brigg „Tre Kronor af Stockholm“. Komplettiert wird das Schiffsaufgebot unter anderem durch den historischen Eisbrecher „Stettin“, den 110 Jahre alten Schlepper „Woltman“ sowie den Tonnenleger „Bussard“ und den Schaufelraddampfer „Freya“. Partnerland der 24. Hanse Sail Rostock ist Finnland.

Bereits am 6. August findet der musikalische Auftakt der Hanse Sail 2014 mit einem Konzert des Ensembles „junge norddeutsche philharmonie“ im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auf dem ehemaligen Gelände der Neptunwerft statt. Den Startschuss zum maritimen Spektakel gibt die sechste Haikutter-Regatta am Mittwochabend. Dabei steuern zwölf der Traditionssegler vom dänischen Nysted kommend Warnemünde an. Ein attraktives Landprogramm aus Live-Musik, Märkten und Partys auf und vor acht Bühnen sowie verschiedene Ausstellungen und „Open-Ship“-Aktionen ergänzen das Schaulaufen der Schiffe. So locken mittelalterliche und internationale Schlemmermeilen, der „Citti Kids- und Funpark“ mit einem großen Abenteuerspielplatz, ein „Segelstadion im Stadthafen“ sowie Feuerwerkshows Groß und Klein an die Kaikanten der Hansestadt und die Molen des Seebads Warnemünde. Mit der „ARTsail“ am Rostocker Schwanenteich kommen auch Kunst- und Kulturinteressierte auf ihre Kosten.

Viele Schiffe bieten zur Hanse Sail Mitsegelmöglichkeiten an. Im letzten Jahr haben mehr als 20.000 Besucher diese Gelegenheit genutzt. Freie Plätze sind beispielsweise mit der kostenlosen OZ Hanse-Sail-App zu finden. Darüber hinaus sind Buchungen über die Tall-Ship-Buchungszentrale unter den Rufnummern 0381 381 2975/-76 oder im Internet unter www.hansesail.com möglich. Gute Sicht bietet sich auch den Reisenden auf den Fährlinien Rostock-Trelleborg oder Rostock-Gedser, die mehrmals am Tag verkehren.

Quelle: PM 75/14 TMV
Foto: Hanse Sail Rostock/Lutz Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.